Acetone FR 20

Ich habe lange nichts von einer Existenz eines FR20 gewußt, bis ich schließlich einen bekommen hab. Im Internet hab ich zumindest nichts von diesem Gerät in Erfahrung bringen können. An den Bedienelementen sieht man auch die Ähnlichkeit zu einem FR 1 oder FR2L weswegen ich das Baujahr des Gerätes in die Mitte bis Ende der 60er Jahre datiere.

Das Gerät kommt mit integrierten Verstärker und Lautsprecher daher und kommt so den ersten Vorbildern des Wurlitzer Stageman oder des Keio DA 20 recht nahe. Der FR20 ist aber genau wie sein Konkurrent Keio DE 20 komplett in Transistortechnik aufgebaut und benutzt weder bewegliche Teile noch Elektronen-Röhren.

Ob die Abdeckhaube original ist, kann ich nicht sagen, es steht auf alle Fälle nirgends ein Firmenname oder Modellbezeichung drauf.

2 Beat A
2 Beat B
4 Beat
Rock´n´Roll
Slow Rock
Bossa Nova
Samba
Mambo
Rumba
Beguine
Tango
Waltz

Zu die schwarzen Rhythmen gibt es noch 6 Variationen zu Snare Drum oder Cymbal, die man auch ganz abschalten kann. Bass Drum, Snare und Cymbal können mittels Cancel Schalter abgeschaltet werden. Das Tempo kann mit einem großen Reglerknopf entsprechend fein eingestellt werden. Die Skala zeigt die Werte 22 - 75, was immer auch damit gemeint ist. Ein Tone Regler lässt die Höhen ausblenden, also kein Mischregler, sondern ein normaler Tonfilter. Volume, Start- Schalter und On/Off Schalter erklären sich von selbst.

Am Fuß des Gerätes befinden sich noch 3 Buchsen für Ausgang (ext. Amp), Eingang (Input) für externe Instrumente und eine Buchse für den Start/ Stop Fussschalter.

Alles in Allen ein Dinosaurier der auch den typischen alten Beatbox Klang hinbekommt, wenn er auch durch den eingebauten Verstärker und Lautsprecher schon entsprechend gefärbt wird. Wer keinen Platz hat, sollte sich nach einem kleineren Pedanten umschauen, für den Sammler ist das Gerät wohl wegen Seltenheit ein Muß!

 


www.beatboxer.de > meine Rhythmusgeräte > fr20

Verwendung, auch von Teilen, dieser Seite, nur mit Genehmigung des Aut(h)ors devo@beatboxer.de. Letzte Änderung: 29.12.2005