Oberes Manual:
4 Oktaven(49 Tasten),
vierchörig:  8', 4', 2 2/3', 2',
Flöte 8', Trompete 8', Clarionet 8', Viola 8', Flöte 4', Salicet 4', Quint 2 2/3', Nazard 2 2/3', Flöte 2', Mixtur 2', Piccolo 2':

Unteres Manual:
4 Oktaven(49 Tasten)
dreichörig:  8', 4', 2'
Flöte 8', Principal 8, Fagott 8', Flöte 4', Violine 2',

Pedalsatz:
13 Pedale, Sustain
zweichörig: 8', 16' + 8'

Percussion:
Abklingeffekt (schaltbar in kurz oder lang), polyphon spielbar; kann allen Registern des oberen Manuals zugeschaltet werden (z.B. für Spinettklang).

Sustain:
Für Baßpedale; in 2 Zeiten wählbar
 

Repeat Percussion:
Wiederholung des angeschlagenen Tones oder Akkordes in rascher Folge (stufenlos regelbar).Kann allen Stimmen des oberen Manuals zugefügt werden (z.B. Mandolineneffekt)

Vibrato:
Zur Bereicherung des Klangbildes, z.B. für die Unterhaltungsmusik (stufenlos regelbar)

Hall:
Gibt der Musik Dimension und dient der Anpassung an die Raumakustik (stufenlos regelbar)

Brillanz:
Für expressiven Klangausdruck

Balance:
Zur Lautstärke-Differenzierung der beiden Manuale

Lautstärkeregler:
Zur Wahl der Maximal-Lautstärke; Intensität und Dynamik des Spiels werden mit dem Pedalschweller bestimmt

Manual-Koppel:
Zum koppeln der 8', 4' und 2' - Registerauf beide Manuale

Pedal-Regler:
Zur Anpassung der Pedallautstärke

Hifi-Lautsprechersysteme:
1 Mittel-Hochton-Lautsprecher, 1 Baß-Lautsprecher

Verstärker:
30 W Musikleistung


 
 

Die Bilder dieser Seite sind teilweise mit Erlaubnis des Urhebers von der Seite: http://www.pbase.com/markus/philicorda_760 kopiert. Vielen Dank an: Markus Epple
 
Laut Philipp Kupper gab es die 760 (und 765, Modelle S und T) in 2 Grundversionen Stereoorgel mit 600-Ohm-Lautsprechern und Röhrenverstärker und Waterfall-Tastatur. Geniales Instrument, 4 Lautsrecher!

Und als Monoorgel mit Billigverstärker und IC-Generator. Neuere Tasten. Die oben abgebildete Orgel sah gleich aus wie das Röhrenmodell, hatte aber noch 3 zusätzliche Wippenschalter (Brilliance und Sustain). Beide Modelle gab es mit oder ohne Klappdeckel.

Das Modell 706: Röhrenorgel wie 760. Jedoch: 32-Tasten Vollpedal, Auf rechtem Seitenbrettchen unteres Manual: 4 weitere Drehregler (Manualkoppeln). Und
grössere Notenablage und Spezial-Ton-Weitstrahler (Sah aus wie ein kleines Leslie-Kabinett). Das Pedal und der Weitstrahler baute die Firma "Jordi" in Schlieren, Zürich.


www.beatboxer.de > Kuriositäten > Philicorda > 760
erstellt 7.9.2002. Verwendung, auch von Teilen dieser Seite, nur nach Rücksprache mit dem Aut(h)or devo@beatboxer.de