Casio VL Tone VL-1

Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.
Dieses Gerät wurde von Kraftwert nicht eingesetzt (oder doch?) und es wurde trotzdem ein Welthit damit gemacht. Wer kennt ihn nicht, den Rock 1 Rhythmus zum "Dadada" der NDW Gruppe Trio aus Grossenkneten.
Meines Wissens das erste "Keyboard" das die Firma Casio auf den Markt brachte.
Neben 2,5 Oktaven Tasten und den 10 Rhythmen bietet das Gerät einen Demo Song, 5 Preset Sounds, einen Sequenzer, einen Oktavumschalter (3 fach) und eine Synthesizerfunktion, die dem Bedienungsanleitungslosen Besitzer leider verborgen bleibt.
Letztere lässt 8 Parameter eines Klanges in jeweils 5 Stufen variieren und programmieren. Darunter Kurvenform, Frequenzmodulation und Amplitudenmodulation, sowie Ein- und Auschwingverhalten. Den Sound kann man dann auf dem Keyboard spielen, logisch.
Witzigerweise gibt es zu allen Funktionen auch Darstellungen im Display.

Das Gerät läuft mit Casio untypischen 6 Volt Versorgungsspannung aus 4 Mignonzellen oder einem Steckernetzteil. Audio Out ist auch vorhanden. Unter dem Gerät gibt es einen versenkten Taster zum einschalten des Programmiermodus und einen Fine Tune Regler.

Wer sich mit dem Klang des Gerätes nicht anfreunden kann oder einfach zu wurschtige Finger für die kleinen Tasten hat, kann das Gerät immer noch als Taschenrechner hernehmen. Hat leider keinen Euro Umrechner ;-)
 
 


www.beatboxer.de > Kuriositäten > vl1

Verwendung, auch von Teilen, dieser Seite, nur mit Genehmigung des Aut(h)ors devo@beatboxer.de . Letzte Änderung: 9.4.2002