Stylophone

Wieder ein Gerät, dass es zum Status "Kult" gebracht hat. Lag wohl daran, dass Kraftwerk das Gerät auf ihrer LP Computerwelt eingesetzt und es dort auch auf dem Cover verewigt haben. Weniger bekannt ist, dass z.B.  David Bowie schon das alte Stylophon live eingesetzt hat. Der Beginn der Stylophon Karriere beginnt bereits Ende der 60er Jahre.

Ein Tongenerator der mittels Widerstandsnetzwerk, Griffelkontakt und einer Keyboardähnlichen Platine gespielt und von einem Sinusoszillator moduliert werden kann. So kompliziert kann man diese primitive Kiste umschreiben, aber Gutes muss nicht teuer sein ;- )

Während das 60er Jahre Stylo (rechts) eine Thyristor Tonerzeugung besaß, wurde in den 70er Jahren der Timer IC NE 555 eingebaut, der ein sauberes Rechtecksignal produziert. Dementsprechend unterschiedlich klingen die Geräte. Die 60er Jahre Stylos erkennt man meist auch an der Manualplatine, die leere schwarze Stellen aufweist, während die neuere Version wie ganz oben abgebildet ausschaut. Die Einzelwiderstände wurden später durch 2 vergossene Widerstandsnetzwerke ersetzt, was ein nachstimmen, nach all den Jahren, oder eine Reparatur nahezu unmöglich macht.
 
 


 

In Deutschand machte Bill Ramsey Werbung für das Stylophone und auf der, dem Gerät beiliegenden, Schallfolie erkärt er auch Sinn und Zweck des Stylophones.Wie man links im Bild sieht, war das in England anders. So gabe es 2 richtige Singles als Beigabe und das Gerät wurde (laut ungeprüften Angaben sogar grossteils) in Weiss verkauft.
Es kann sich dabei aber auch einfach nur um unterschiedliche Serien zu verschiedenen Zeiten handeln.

Nach der grossen Erfolgsstory, und die muss es gegeben haben, sonst wäre das Gerät nicht solange gebaut worden, kam dann das Stylophon 350S auf den Markt, das zwar auch nur monophon spielbar war, aber dafür 2 Spielgriffel aufwies. Dazu kamen dann noch ein paar Effekte wie Repeat Percussion oder andere Klangfarben. Alles in allem zwar ein schönes Liebhaberstück, aber musikalisch nicht sonderlich verwertbar.
 
 
 
 
 

Über Hinweise, Bilder und andere Fakten zu diesen Geräten wäre ich dankbar!
 
 


www.beatboxer.de > Kuriositäten > stylo
Verwendung, auch von Teilen, dieser Seite, nur mit Genehmigung des Aut(h)ors devo@beatboxer.de . Letzte Änderung: 25.4.2002