Casio SK-1

Kultsampler und erstes Keyboard mit Sample Funktion unter DM 300.- Neupreis!

Im Netz steht zu diesem Klassiker allerhand geschrieben, deswegen hier nur eine eingeschränkte Beschreibung.

Mit dem eingebauten Mikrofon (oder wahlweise ein externen Mikro) kann man einen 2 Sekunden 8 Bit LoFi Sample aufnehmen und wahlweise loopen. Der Sound steht dann zum spielen auf dem Manual mehrstimmig zur Verfügung. Der Loop Punkt wird automatisch erzeugt, der Start- und Endpunkt des Samples kann nicht editiert werden. Der Speicher ist flüchtig, also Gerät nicht ausschalten, wenn der Sample gut ist ;-)
Schnittstellen gibt es keine, bis auf den Mikro Eingang und den Audio Ausgang!
Neben dem Sample kann man auch 8 Preset Sounds abrufen, die teilweise gesamplet und teilweise synthetisch erzeugt sind. Vibrato und Sustain Funktion ist eh klar!
Ich denke, das Teil ist 8 stimmig polyphon und dies macht sich besonders beim Portamento schön bemerkbar.

Spezieller Clou ist der eingebaute additive Synthesizer, den man ohne Anleitung, mangels sinnvoller Bedienelemente, mal wieder nicht richtig bedienen kann. Die einzelnen Fusslagen werden in ihrer Intensität in 8 Stufen durch entsprechend oft wiederholtes Drücken der Fusslagentaste (bestimmte weisse Tasten des Manuals) programmiert. Die Ergebnisse lassen sich hören (vor allen wenn Synthese Verzerrungen auftreten), aber nicht abspeichern, Schade.

Neben diesen Funktionen gibt es natürlich noch Preset Rhythmen und Begleitpatterns, die aus einfachen Melodien (volkstümliche Musik) einen Hardcore Gabba machen.
 
 


www.beatboxer.de > Kuriositäten > sk1

Verwendung, auch von Teilen, dieser Seite, nur mit Genehmigung des Aut(h)ors devo@beatboxer.de . Letzte Änderung: 9.4.2002