Casio Rap Man

Leider hab ich das Gerät nach meinem Umzug vor 2 Jahren noch nicht wiedergefunden, so dass Fotos und eine exaktere Beschreibung nachkommen!

Der Rap Man bietet absolute Lo Fi Grooves und seltsame Effekte. Mit der grossen grauen Scheibe kann man scratchen (wohl das erste Keyboard das diesen Effekt nutzte), allerdings werden laufende Patterns dabei unterbrochen und man muss ziemlich exakt vor Beginn des neuen Taktes mit dem scratchen aufhören. Ausserdem bietet das Gerät nur einen Vorwärts und einen Rückwärts Scratch Sound an, aber immerhin. Neben den abrufbaren Patterns kann man noch mit den gelben Tasten Soundeffekte (wahlweise Voices oder Effekt Sounds, wie Autohupe) in seine Raps einbringen und wenn die Stimme nicht so cool wie die von Tone Loc rüberkommt singt man einfach in das Mikrofon und transponiert sie etwas rauf oder runter.
 



www.beatboxer.de > Kuriositäten > rap

Verwendung, auch von Teilen, dieser Seite, nur mit Genehmigung des Aut(h)ors devo@beatboxer.de . Letzte Änderung: 9.4.2002