Yamaha MR 10

Was soll man dazu sagen: Lustige Ergänzung zu Yamahas Minisynth CS 01

Preset Beatbox mit 5 Pads zum live spielen. Natürlich ohne Anschlagdynamik. Für die Bassdrum gibt es einen Fusstasteranschluss (1x Um). Folgende Instrumente sind spielbar:

Bass Drum
Snare Drum
Hi Tom
Lo Tom
Cymbal

Mit dem Tune Regler können gleichzeitig Snare, Hi Tom, Lo Tom und Cymbal in einem weiten Bereich gestimmt werden. Dies ist deswegen möglich, da die Tonerzeugung nicht, wie ich zuerst annahm, analog ist, sondern aus einem Speicherchip kommt. Auf dem Chip sind also nicht nur Rhythmen, sondern auch die Sounds, vermutlich Samples von analog Beatboxen, gespeichert. Da die Samples auch noch ausgiebig gefiltert werden, kommen nur noch wenig dynamische Lo Fi Sounds aus dem Lautsprecher.

Die Preset Rhythmen sind auf 2 Ebenen zu schalten:
 

16 Beat 
Disco
Samba
Jazz Rock
Mambo
Slow Rock
Rhumba
Swing
Bossa Nova
Waltz
Tango
March

Neben den Rhythmenwahlschalter ist der Ebenen Wahlschalter und 3 Schalter für Fill In off/ im 4. Takt oder im 8. Takt. Das Fill In ist nicht wählbar, sondern dem entsprechenden Rhythmus fest zugeordnet.

Regler gibts für Tempo, Tune, Bass Drum Volume, Cymbal Volume und Gesamtlautstärke mit On/ Off Schalter. Das Pad ganz links ist ein Start/ Stop Schalter und mit einem Rand versehen, dass beim ekstatischen Pad Spiel nicht ausversehen der Play Back Rhythmus gestoppt wird.

Ach ja, Down Beat LED ist über dem Start/ Stopp Schalter.
Das Gerät verfügt über eine Netzteilbuchse. Synchronisation ist nicht möglich.


www.beatboxer.de > meine Rhythmusgeräte > mr10

Verwendung, auch von Teilen, dieser Seite, nur mit Genehmigung des Aut(h)ors devo@beatboxer.de. Letzte Änderung: 11.5.2001