Fricke MFB 501

Analoge Preset Rhythm Box mit 10 Instrumenten. Die Presets werden mit den 6 Kippschaltern links ausgewählt. Jede Stellung ergibt ein Preset Rhythmus. Wer den Binaer Code kennt ist klar im Vorteil, es sind übrigens 64 Presets und nochmal soviele Fill Ins an der Zahl. Stilistisch geht das von Walzer über Samba bis Heavy Rock, Punk zu türkischen Rhythmen. Mit entsprechender Tempoangabe, damits auch gut klingt. Vor allem beim Reggae wichtig! Dabei sind auch ausgefallene Taktarten vom 5/4, 11/8, 7/8, 15/8 Takt, die unter die Rubrik Funk und Jazz Rock fallen.

Eine Liste der Rhythmen gibts hier: Liste der Rhythmen

Die oberen 9 Kippschalter muten das entsprechende Instrument, die da sind:

                        BD= Bass Drum
                        SD= Snare drum
                        TT= Tom Tom
                        LB= Low Bongo
                        HB= High Bongo
                        H1=  Holz tief
                        H2=  Holz hoch
                        HH= Hi Hat
                        LC/SC= Long Cymbal/ Short Cymbal (open Hi Hat/ half open Hi Hat)

Der 3fach Kippschalter I/IV/II wählt den Rhythmus (I), ein Fill In nach jedem Takt (II) oder das Fill In nach jedem 3. Takt (IV) aus. Ein angeschlossener Fusstaster startet das Fill In auf Tastendruck, wenn der Schalter auf I steht. Der Start Schalter und Temporegler erklärt sich von selbst. Der Takt wird immer auf die 1 gestartet. Wird während des Taktes die Preset Auswahl verändert, startet der neue Takt erst nach Ablauf der alten Auswahl.

Die Rückseite erklärt sich, denke ich, von selbst. Die Instrumente sind bis auf die Bassdrum entweder rechts oder links im Stereopanorama angeordnet. Lediglich die Bassdrum liegt an beiden Ausgängen an.

Spartanisch gehalten ist das Innere. Rechts das EE Prom mit den Preset Rhythmen, ein 16 Kb Typ. Wer Lust auf Experimente hat, kann spasseshalber ein anderes EE Prom einsetzen, z.B. aus einem ausgeschlachteten Drucker oder einer Telefonanlage.
Trotz der bescheidenen Tonerzeugung, die 2 IC´s links im Bild und die dazugehörigen 2 Reihen R´s und C´s daneben, klingt der MFB 501 doch ziemlich brauchbar. Vor allem liegt das aber wohl an der hohen Anzahl an Presets. Auch klingen die Rhythmen, im Vergleich zu älteren Orgelaufsätzen auch ziemlich modern. Ein bisschen mehr Filterung hätte den RC Generatoren aber ganz gut getan, z.B. mit ein paar Spulen, aber der Preis rechtfertigt die Mittel. Und wie gesagt, schlecht klingt er nicht, der MFB 501.
 


www.beatboxer.de > meine Rhythmusgeräte > mfb501

Verwendung, auch von Teilen, dieser Seite, nur mit Genehmigung des Aut(h)ors devo@beatboxer.de. Letzte Änderung: 20.12.2002